Willkommen
Über mich
Leishmaniose
Babesiose
Dirofilaria Immitis
Rickettsien conorii
Polyarthritis
Vitamine und ihre Wichtigkeit
Der Darm als Herzstück
Nierenscreening
Mikroskopische Nahrungsausnutzung
Kotprofil im Labor
Bioresonanz
Alga Humin
Richtige Vermittlung
Auslandshunde-Beratung
Einwanderer auf 4 Pfoten
Tagebuch 2015
Tagebuch 2014
Tagebuch 2013
Kreuzband-OP August 2015
Milteforan-Einsatz 2013
Tagebuch 2012
Tagebuch 2011
Fotos 7. Lebensjahr
Fotos 6. Lebensjahr
Fotos 5. Lebensjahr
Fotos 4. Lebensjahr
Galerie 3. Lebensjahr
Gästebuch
Kontakt
Animal Planet
Linkliste
Impressum




UPDATE 03.06.2015  Nach neuesten Erkenntnissen wirkt Milte bis zu 6 Wochen nach Beendigung nach. Deshalb ist es auch sinnvoll in der Zeit auf Mindestdosis von Allopurinol zu gehen oder evtl. es auch ganz in der Zeit wegzulassen (bitte nur nach Rücksprache mit dem Tierarzt).

UPDATE 27.03.2013

4 Wochen ohne Milte sind um. Gestern sind die neuen Blutergebnisse gekommen. Hervorragend!!! sagte mein Tierarzt. Wir haben auf ganzer Linie Erfolg gehabt. Nun werden wir das Allopurinol anfangen auszuschleichen und dann hoffentlich lange Zeit ohne bleiben. Meine Verdauungsstörung hat sich auch deutlich gebessert. Nun versucht mein Frauchen nochmal ein Kilo auf meinen Body raufzubekommen, was sich aber bei meiner Quirligkeit schwierig gestaltet.
Auf jeden Fall hat sich die ganze Mühe gelohnt und ich habe wieder volle Lebensqualität erreicht.

Vielen Dank an alle, die uns hierbei durch tröstende Worte, finanzielle Unterstützung oder andere Anteilnahme unterstützt haben.

Euer SPIKE



Nun ist es also soweit. Mein erster Milteforan-Einsatz wird gestartet.
Da die nächsten 32 Tage sicherlich kein Spaziergang werden, möchte ich hier meine Erfahrungen für alle aufzeichnen.

Damit man auch weiss, um was es sich dabei handelt:  Milteforan gegen Leishmaniose

Tag 1, der 24.01.2013 So, das Milteforan befindet sich seit dem Wochenende in unserem Haus und nachdem der Beipackzettel auf Deutsch gefunden wurde, denn Italienisch können wir nicht, hat mein Frauchen ein paar Sicherheitsvorkehrungen getroffen.
Es gibt Plastiksuppenschüsseln und Plastikgabeln, wo das Mittel mit angerührt wird (in Haferschleim, Reis und Hackfleisch). Eine halbe Stunde vorher, bekomme ich wie immer mein Mittagessen, da es auf keinen Fall auf nüchternen Magen gegeben werden darf.

Ich habe also heute das erste Mal etwas bekommen und ich habe Hunger wie immer. Also nichts wie weg mit dem Zeugs.

Zusätzlich gibt es eine kurze Bestandsaufnahme von mir:  13,75 kg, viele Schuppen im Fell und Löcher, sowie eine leichte Brillenbildung. Mein Eigengeruch ist schon etwas verändert, aber nicht so das alle davonlaufen: Grins.
Hier ein kleines Bild von mir 


Tag 2, der 25.01.2013 Wieder derselbe leckere Nachschlag, so werde ich das Milte von nun an nennen. Schwupps, di wupps, alles weg.
Vorsorglich bekomme ich heute noch Tropfen von meiner THP, falls mir doch übel werden sollte. Vorsicht ist halt besser. Wie immer sind wir für alles gerüstet. Ansonsten ist ja mein TA noch da, aber der braucht ja auch mal sein Wochenende. Außerdem ist Frauchen mit dem kleinen Frauchen bei der Martin Rütter Show und da muss Herrchen ja für den Ernstfall alles da haben.

Tag 3, der 26.01.2013

Jetzt weiß ich schon, wann es den Nachschlag gibt. Ich schlecke auch immer alles ganz brav aus. Vor allen Dingen gibt es danach auch immer noch einen Hundekeks. Müder bin ich nicht, nur manchmal schlecke ich mir etwas mehr als sonst über das Maul. Aber wir wollen ja auch nichts herbeireden.

Tag 4, der 27.01.2013 Lief wieder alles wie geschmiert. Keine Probleme. Jetz kann man allerdings sehen, wo ich überall Hautprobleme durch die LM habe, aber das soll sich ja nach 10-14 Tage bereits anfangen zu verbessern.

Tag 5, der 28.01.2013  Nach wie vorlecker der Nachschlag. Fühle mich eingentlich sehr gut, nur leider sind meine Schleimhäute nach wie vor recht blass. Also nicht so viel bewegen!

Tag 6, der 29.01.2013 Bin pünktlich wie ein Uhrwerk. Heute ist meinem Frauchen aufgefallen, das meine geschwollenen Lymphknoten kleiner geworden sind und meine Haut weniger Schuppen aufweist. Meine Stelle am Ellbogen ist bereits schuppenfrei und darunter kommt meine samtweiche Haut zum Vorschein.
Mein Gewicht ist seit 3 Tagen bei 13,5 kg konstant.

Tag 7, der 30.01.2013  Es ist nur noch 1 Lymphknoten dick, aber der ist es schon ganz lange. Was sehr erfreulich ist: die Waage zeigte heute 14,1 kg an!! Meine Verdauung ist sehr gut und ich vertrage jetzt auch wieder 1 TL Öl am Tag. Da es heute sehr viel geregnet hat, durfte ich nicht so lange raus, da mein Immunsystem zur Zeit nicht so gut ist. Also kein Risiko eingehen.

Tag 8, der 31.01.2013  Bis auf das schlechte Wetter läuft alles unverändert. Ich hatte allerdings letzte Nacht mal wieder ziemliche Darmgeräusche, aber ansonsten keinerlei andere Probleme

Tag 9, der 01.02.2013 Mein Gewicht ist immer noch 14,1 kg. Da heute das Wetter besser war, durfte ich 35 min. im Wald spazieren gehen und ich habe es sehr genossen. Für einen kurzen Moment habe ich sogar ein Wettrennen mit Masey gemacht, aber zu mehr hatte ich keine Lust.

Tag 10, der 02.02.2013  Heute schuppt mein Fell mal wieder etwas mehr, aber die Löcher im Fell sind etwas weniger geworden.
Da heute die Sonne scheint, habe ich jetzt schon etwas länger Lust mit draußen zu bleiben. Mein Appetit ist unverändert groß!

Tag 11, der 03.02.2013  Momentan habe ich wieder etwas Aufstoßen, was aber wohl normal ist, da das Milteforan die Magenschleimhaut reizt. Ich genieße die Spaziergänge im Wald, da es doch deutlich meine Stimmung hebt. Wenn ich mit meinem Rudel etwas unternehmen darf, dann bin ich zufrieden.

Tag 12, der 04.02.2013 Meinem Frauchen ist aufgefallen, das sich einige Löcher im Fell verbessert haben, aber dafür andere kleinere dazugekommen sind. Keine Ahnung woher? Mein Gewicht liegt immer noch bei 14,1 kg und heute habe ich wieder extrem geschuppt. Alles andere ist unverändert. Mir ist weder übel, noch bin ich müder als sonst. Wenigstens etwas. Dafür sind meine Außenkrallen an den Vorderpfoten länger als sonst. Ob das von der LM kommt oder weil ich zur Zeit so wenig Bewegung habe, weiss ebenfalls keiner. Der TA soll es sich mal anschauen und ggf. kürzen.

Tag 13, der 05.02.2013 Ich habe leider wieder etwas abgenommen, obwohl sich mein Output deutlich gebessert hat. Da ich aber nun wieder etwas mehr Bewegung habe und auch immer öfter in den Garten mit will, wird dies sicherlich der Grund sein. Ansonsten geht es mir jeden Tag besser. Meine Bewegungsfreude nimmt jedenfalls deutlich zu. Bald haben wir ja auch Halbzeit!!

Tag 14, der 06.02.2013 Heute habe ich fast einen Fasan bekommen, nur leider haben alle hier aufgepasst. Mir geht es richtig gut und bislang nichts von Übelkeit zu entdecken. Ich habe aber auch gestern gehört, das nicht jeder Hund mit Übelkeit und Erbrechen reagiert. Also bin ich mal wieder ein Glückspilz!

Tag 15, der 07.02.2013 Ich habe wieder zugenommen, wiege jetzt 14,5 kg. Morgen wird auch nochmal kontrolliert und dann das Milteforan ggf. angepasst. Meine Laune ist super gut und ich bin auch wieder 3 Runden im Garten gerannt. Morgen geht es zum TA, SPIKE-Kontrolle und 2 Krallen schneiden lassen. Mal sehen, ob sie findet, das ich besser aussehe.

Tag 16, der 08.02.2013 Alles weggeputzt und richtig viel Spaß heute gehabt. Es war super interessant auf der Hunderunde.
Beim TA lief alles prima. Zwar wieder 200g abgenommen, aber es ist heute auch echt kalt. Meine Lymphknoten sind nur noch vorne am Hals etwas dicker, alle anderen sind abgeschwollen. Sie findet meine Haut und Fell super und mein allgemeines Aussehen hat sich gebessert. Die Löcher fangen an sich zu schließen und schließlich habe ich noch etliche Tage vor mir.

Tag 17, der 09.02.2013 Coole Hunderunde und 4. Mal am Tag etwas zu Essen, das kann gerne so weitergehen. Heute habe ich mich mal ganz kurz gefasst.

Tag 18, der 10.02.2013  Waren alle zusammen 45 min. spazieren, im Wald natürlich. Jetzt sind wir wieder alle zusammen unterwegs, Juchuuu!!!. Output unverändert gut und mein Gewicht liegt bei stolzen 14,4 kg.

Tag 19, der 11.02.2013 Heute bei strahlendem Sonnenschein und -4 Grad unterwegs gewesen. Ich wäre am liebsten nur gerannt, meine Lebensfreude nimmt jeden Tag ein Stückchen zu. Ich bleibe jetzt auch immer im Garten mit draußen, da ich nicht mehr friere. Eine Decke habe ich natürlich auf!
Jetzt sind es noch 14 Tage und dann noch einmal 4 Wochen abwarten. Die Zeit rennt Gott sei Dank sehr schnell.

Tag 20, der 12.02.2013 Wir waren das erste Mal seit langem 1 Std. spazieren. Das ist für mich schon eine tolle Leistung, da es ja seit Dezember nicht so prickelnd um mich stand. Ich habe so ausgiebig viel zum Schnüffeln gehabt, das ich danach wie ein Stein geschlafen habe.

Tag 21, der 13.02.2013  Heute habe ich sehr ausgiebig mit Masey gespielt. Wie früher! sagt mein Frauchen. Wir haben gezergelt und uns gegenseitig klein gemacht, damit jeder mal gewinnt. Danach gab es aber nur eine kleine Entspannungsrunde, da Masey auch heute arbeiten war und eine Ruhepause gut gebrauchen kann.
Und das allerbeste: Ich wiege 15,2 kg.

Tag 22, der 14.02.2013 Mir geht es wirklich richtig gut!!! Habe bei strahlendem Sonnenschein mit Masey getobt und dann noch eine ausgiebige Waldrunde gemacht. Und da ich ganz brav war, durfte ich sogar an der Flexi laufen. Morgen ist wieder Wiegetag, bin gespannt, ob ich mein Gewicht gehalten habe.

Tag 23, der 15.02.2013  bis Tag 25, der 17.02.2013 Mein Frauchen hat es erwischt. Sie hat leichtes Fieber, Halsschmerzen, Kopfschmerzen und schläft ganz viel, auch am Tag?!? Wir bekommen zwar unseren Auslauf, aber es ist doch ziemlich ruhig hier. Hoffentlich geht es bald wieder aufwärts. Mir geht es sehr gut, nur noch 7 Tage, dann ist die Therapie zu Ende. Ach ja, 500 g sind wieder runter, bewege mich halt auch nun mehr, das wandelt sich alles in Muskeln um. Frauchen hat leider auch 2 kg runter, klar wenn man nichts isst. Mir hat es jedenfalls die ganze Zeit nicht den Appetit verschlagen, ist auch gut so.

Tag 26, der 18.02.2013 bis Tag 28, der 20.02.2013 Frauchen hat ne echte Grippe und kommt nur langsam wieder auf die Beine. Mir geht es dafür sehr gut. Die letzten Tage der Milte-Therapie werden wir auch noch rumbekommen und dann kann auch endlich der Frühling kommen. Gott sei Dank kommt immer mal jemand auf einen Krankenbesuch vorbei und das heisst ganz viele Knuddeleinheiten für uns. Frauchen darf ja nicht. Bin gespannt, ob Frauchen die 4 Mahlzeiten am Tag beibehält oder ob es wieder auf 3 runtergeht?

Tag 29, der 21.02.2013 und Tag 30, der 22.02.2013 Ich halte nun seit ein paar Tagen mein Gewicht bei konstanten 14,5 kg. Frauchen will ja das noch 1 Kilo mehr draufkommt, aber wir haben noch nicht die wirklich zündende Idee. Über Nahrung dirket geht nicht, da ich ja die Fettverdauuungsschwäche habe. Na mal sehen, kommt Zeit kommt Rat.

Die letzten 2 Tage mit Milte brechen an. Mein Gesundheitszustand ist echt klasse. Ich spiele nun jeden Tag ein wenig mit Masey und draußen ist meine Nase nur am Boden. Frauchen ist auch fast wieder die Alte und so können wir uns demnächst auch wieder an längere Spaziergänge wagen.

Tag 31, der 23.02.2013 Heute war es hier sehr windig, so das 1 Std. draußen einem wie 4 Std. vorkamen. Ich hatte heute Vormittag etwas Blähungen die wie Bier gerochen haben. Aber Frauchen macht sich eh gerade mal wieder schlau, welche Darmbakterien noch gut für mich wären. Morgen ist dann der letzte Milte-Tag. Es soll auch ein Abschluss-Foto geben, damit alle sehen können wie hübsch ich wieder geworden bin.

Tag 32, der 24.02.2013 So, der letzte Tag mit Milte ist um. Zusammenfassend lässt sich sagen, das ich wieder einmal sehr viel Glück hatte. Keinerlei Nebenwirkungen gehabt, immer Hunger und zwischenzeitlich sogar ein Traumgewicht von 15 kg. Eingependelt hat es sich bei 14,3 kg, die leider noch zu wenig sind. Aber Frauchen ist wie gesagt dabei eine andere Alternative zu finden.

Das Abschlussfoto muss noch geschossen werden, aber wir beenden heute hier die Aufzeichnungen und werden in 4 Wochen vom neuen Blutergebnis berichten. Dann aber wieder im normalen Tagebuch.

Vielen Dank an alle, die uns in dieser Zeit die Daumen gedrückt haben.

Liebe Grüße

Euer SPIKE